Leben auf dem Land, statt Businesskariere in London wählt Tina Brassington

0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 LinkedIn 0 Email -- Filament.io 0 Flares ×
Rate this post

Bis 5 Jahre werden die Farmermärkte in Bulgarien so populär wie in Großbritanien, meinte die Engländerin

Wegen schöne Natur die Engländerin Tina Brassington wählt das Leben in klenen bulgarischen Dorf Alino in der Nähe von Samokow. Sie schuff  dort in Jahre 2013 zusammen mit ihr Eheman   Kevin ein Familienbetrirb. Beide sind vielleicht nicht die ersten Ausländer, die Bulgarien als zweite Heimat ausgewählt haben. Es ist  auch sichern aber, dass nicht jede Engländerin das Leben auf dem Land  statt eine Kariere in Londoner City asgewählt wäre. Und  auch dass, Kevin ihr Eheman andere wilde Plätze auf dem Planet wie Zypern, Kenia, Falklandinseln und Belis gesehen hat. 

Noch vor achr Jahren sie kaufen aber ein altes Haus in Bulgarien und besuchten unseres Land jede Sommer. Während sie entschieden sich  am Ende in sonige Bulgarien in einem Dorf am Füße des Plana Gebirge aus dunstigen Albion umzusiedeln. So wurde ihre kleine Betrieb- The Cottage Farm geboren. Ich treffe beide Lnadwirte in einen Farmerfest in Park Zaimov in Sofia. Während Kevin der Kunden der von Ihnen produzierten Ziegekäse zeigt, spreche ich  mit strahlende Tina. 

„Jede Freitag und Samstag stellen wir unsere Waren auf Farmermärkten in Sofia“, sagte sie mir und freute sich, dass immer mehrVerbraucher ihre Produkten schon erkennen. Im Unterschied von Bulgarien, wo solche Märkte keine große Tradidionen haben, sind sie in ihre Heimat sehr populär. „Sie sind etwas neues hier, aber nach 5 Jahren werden so bekannt wie in Engand“, meinte noch Tina. Die englische Märkten für kleine Farmer sind aber mit großen Traditionen, weil einige seit 300-400 Jahren existieren. Covent Gardon Markt und Billingsgate sind zur Zeit die populärsten Märkten in britischen Hauptstadt London.
Die Ursache für Gründung eines Betriebs in Bulgarien war die Herausforderung, dass hier  nicht so leicht ist, solche landwirtschaftliche Tätigkeit zu entwickeln. 

Beide Farmer bieten auf dem  Markt frische Crema Ziegekäse, verschiedene Soucearten auf englischen Rezepten und Marmeladen an. Tina erzählt mir, dass sie in ihren Betrieb außer 10 Ziege noch Schweine, Hüner, Gänse und Enten zuchtern. So sie versichern sich gesunde Ernährung ohne jweiligen Konservanten. 

Ihre Garten ist wie eine wirkliche Palette aus Obst und Gemüsen- Tomaten, verschiedene Arten Salat, Bohne und Kirschen. Sie wählen die Lebensmitteln entsprechend der Jahreszeut. Und wenn sie im Sommer leckere Marmeladеn aus dem Obst machen, so in kalten Zeiten haben reiche Auswahl aus Wintersalate mit saueren Gurcken, scharfer Pfeffer ala Mexicana mit Tomatesauce. So sie schaffen eine Mischung von Geschmäcke zwischen süß, scharf und sauer. Und alles kommt dankbar der Natur. Tina und Kevin vergessen aber auch nicht die alte England, weil sie mit bulgarischen Marmeladen typisch heimische Cackes mut Äpfel und Kürbis machen.
Martin Ivanov

Loading Facebook Comments ...

Вашият коментар