Stoyan Pelteschki, der Träumer aus Ugarchin

2 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 1 LinkedIn 1 Email -- Filament.io 2 Flares ×
Rate this post
Stozan Pelteschki, ein Trúmer aus Ugarchin

Stoyan Pelteschki  beschäftigt sich mit Landwirtschaft nur seit drei Jahren, aber noch träumt, dass alles in Bulgarien  besser entwickeln wird. Er gibt zu, dass er sieben Jahre benötigt, um ein erfolgreicher Farmer werden zu sein, und sein Betrieb Ugarchin als erkennbare Marke zwischen der Verbraucher zusetzen, wenn die Menschen  an Käse denken.

Er  ist als arbeitswürdiger Mansch  bestimt, und es ist nicht unlogisch, dass die Enscheidung  der nichtregierenden Organisation Bioselena ihn bei Schaffung von kleinen Verarbeitungswerkstatt zu unterstützen, trozdem, er nicht in geographisches Gebiet des Projekts „Za Balkana i horata“ (Für Balkan und die Menschen) geraten. Inzwischen die Experten aus dieser Organisation  raten ihn, wie er die Tätigkeit in seinen Betrieb zu organisieren, um seine Erträge zu erhöhen und auf die wachsenden Verbrauchersinteresse für schmackhafte und traditionelle Lebesmitteln zu beantworten- anderseits mit seiner Tätigkeit die nachhaltige regionale Landschaft zu schützen.

„Ich habe mein alter Traum mit Schaffung des Betriebes erfüllt, und die Tierzüchtng ist eine Herausorderung für uns“, sagte Stoyan. Und mit kleinem Aufbau der alten Wohnhaus seiner Oma, der irgendwo in Jahre 1930 bebaut wurde, machte ein kleiner Werkstatt für Milchverarbeitung.

Stoyan  hat zuerst sein Milch an einen Molkerei verkauft, aber jedes Beginn ist schwierig. „Ich habe aber bemerkt, dass niemand nach uns in Ugarchin kommen solte, deswegen sollen wir bis jenigen Aufkaufspunkte  fahren”, erzählte er.

Inzwischen verstand Stoyan, dass er allein Käse produzieren kann und danach direkt zu verkaufen. „Direkt“ nach ihn aber ist nicht ganz genau, weil es nicht  genug Märkte für direkte Verkauf von Verbraucher  gibt. „Die Tournee“ bis verschidene  Märkte in Bulgarien fang mit Bekanntmachen mit dem Team aus Bioselena an, und zur Zeit Stoyan ist zufrieden mit dem Geschäft, aber denkt noch, dass „die Subventionen  nicht so wichtig für die bulgarische Landwirte  sind“. Bei genug wochentliche Märkte nach Meinung von Stoyan, jeder Landwirt, der mit Tierzüchtung sich beschäftigt fur Schlachten oder Milch, kann eine 4 oder 5 köpfige Familie ernehren.

Er  züchtet seine Tiere nur durch Weidefütterung, als er die benötige Bediengungen für die Kühe und Schaffe  für direkte Zugang bis Weiden gamacht hat. Stoyan plante künftig  sene Weidenfelder zu erweitern. Er hat zur Zeit in Betrieb 14 Kühe und 350 Schaffe. Stoyan wählt keine bestimmte Gattung, und alle Tiere bezechnet als regionale aus Ugarchin.

Als wichtigste Nachteil für kleine Städte als Ugarchin Stoyan bezeichnet mangelde  Verkehrsinfrastruktur und hohe Defizit von Facharbeitskraft.  Um z.B.  Traktoristen, Schlosser oder Drecher zu erfinden, gehet er oft  in grosseren Städten.

Die Zujunft der Landwirtschaft in Bulgarien  für ihn ist mit Vereinigung von Landwirte verbunden, aber der  Individualismus  von mehreren Farmer ist eine Bariere dafür. Er zeichnet als falsh die  das Modell l der Aufkaufspreise von der  Molkereien.

 „Es soll umgekehrt sein, weil die  Kuh die führende Einheit ist, und sie schafft die Produktion, während  die Dingen bei uns sehr verkümmt sind. Alles verfallt ins andere Extrem, so dass die Milcherzeuger aus Molkereien abhängig sind“, meinte philosophisch Stoyan.

Nach ihre Menung soll alles umgekehrt sein, und  wenn du „eine Kuh hast“, dann du die führende Person auf ganzen Kette bist. Zugang  bis Markt ist schwierig aber nict  unmöglich. Haupsätzlich für die Zusamenarbet mit anderen Farmers nach Stoyan ist Selbstbewustsein, aber  es  fählt  in Bulgarien fählt. Dafür zeigt er ein Beispiel mit imitierenden Milchprodukten.

„Solche  Produkte sind unmöglich, dann man soll auch imitierende Laden machen, wo die Menschen mit falschen Geld kaufen  könen“, sagte der Landwirt aus Ugarchin.

„Die Menschen, die mit Tierzüchtung  beschäftigen wollen, könen ein Erfolg haben“, sagte noch optimistisch Stoyan, und ein Beweis dafür ist er selbst., der für letzte drei Jahren sein Traum nur teilweise erfüllen konnte. Der erfolgreiche Landwirt nach Stoyan soll zuerst ehrlich sein und das Vertrauen von Kunden zu gewinnen. „Wir versuchen alles ehrlich und mit Beständigkeit zu produzieren, und am Ende kann wirklich etwas positives erhalten“, beendet Stoyan.

Übersetz Martin Ivanov

Loading Facebook Comments ...

Вашият коментар